Magnesium & Diabetes

Magnesium & Diabetes

Diabetiker haben einen erhöhten Bedarf an Magnesium. Erfahren sie hier mehr dazu.

Zurzeit gibt es in Österreich ca. 600.000 Menschen, die an Diabetes mellitus erkrankt sind. Im Jahr 2030 werden es, geschätzt, mehr als 800.000 sein. Der überwiegende Teil von ihnen – nämlich rund 90 Prozent – leidet unter Diabetes Typ 2. Neben Übergewicht und Bewegungsmangel spielt auch Magnesium eine wichtige Rolle bei der Entstehung dieser Erkrankung.

Magnesiummangel & Diabetes

Eine niedrige Magnesiumkonzentration im Blut erhöht das Risiko für Typ-2-Diabetes. Aber nicht nur das Diabetes-Risiko wird durch Magnesium beeinflusst, sondern auch der Krankheitsverlauf bei bestehendem Typ-2-Diabetes. Denn Magnesium ist für die Funktion des Insulins von großer Bedeutung. Der Wirkverlust von Insulin (bekannt als sog. Insulinresistenz) ist die wesentliche Ursache des Typ-2-Diabetes. Magnesium ist an der Funktion des Insulinrezeptors beteiligt. Daher kann durch eine ausreichende Magnesiumeinnahme die Wirksamkeit des Insulins verbessert werden. 

Gut zu wissen:

Um einen Magnesiummangel zu bestimmen, erfolgt die Messung der Magnesiumkonzentration im Blut. Doch auch bei normalen Magnesium-Blutwerten kann eine Unterversorgung vorliegen, da der Körper einen Magnesiummangel im Blut ausgleicht, indem er Magnesium beispielsweise aus den Zellen freisetzt.

Magnesium bei Diabetes

Hilft Magnesium bei Diabetes? Typ-2-Diabetiker haben häufig einen niedrigen Magnesiumspiegel im Blut. Grund dafür sind die erhöhten Blutzuckerwerte, die zu einer veränderten Nierenfunktion und damit einer verstärkten Ausscheidung von Magnesium über den Urin führen. Nehmen Diabetiker dann zusätzlich noch Medikamente wie entwässernde Mittel (Diuretika), Magensäureblocker (Protonenpumpenhemmer) oder Abführmittel (Laxanzien) ein, kann dies den Magnesiummangel nochmals deutlich verstärken. Daher sollten besonders Diabetes-Patienten auf eine ausreichende Magnesiumversorgung achten.

Welches Magnesium?

Lebensmittel enthalten Magnesium in organischer Form, z. B. als Magnesiumcitrat. Magnesiumcitrat kommt auch als Baustein im Körper vor und ist deshalb sehr gut verträglich und schnell aktiv. 

Magnesium-Diasporal® Lutschtabletten enthält reines körperfreundliches Magnesiumcitrat.