Was ist ein Magnesiummangel?

Was ist ein Magnesiummangel?

Wie macht sich Magnesiummangel bemerkbar? Erfahren Sie hier mehr über die typischen Symptome.

Typische Symptome bei Magnesiummangel

  • Muskel- und Wadenkrämpfe
    Muskel- und Wadenkrämpfe sind typische Symptome eines Magnesiummangels. Mit zunehmendem Alter steigt die Neigung zu Wadenkrämpfen deutlich an. Deshalb klagen vor allem ältere Patienten häufig über diese Beschwerden.
  • Muskelverspannungen
    Muskelverspannungen signalisieren eine erhöhte Anspannung des Körpers und treten meist in Verbindung mit Stress und Nervosität auf.
  • Kopfschmerzen und Migräne
    Zu wenig Magnesium führt zu einer Übererregbarkeit von Muskel- und Nervenfasern. Die Folgen sind Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, die dann Spannungskopfschmerz oder Migräne auslösen können.
  • Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck
    Wie Untersuchungen in den USA und in Deutschland belegen, spielt Magnesium für die Herzfunktion eine bedeutende Rolle. Das Auftreten von Herzrhythmusstörungen, eine der häufigsten Ursachen für den plötzlichen Herztod, wird mit einer geringen Magnesiumzufuhr verbunden. Deshalb raten Experten zur regelmäßigen Magnesiumeinnahme.

Wie entsteht ein Magnesiummangel?

Eine Magnesium-Mangelsituation entsteht durch:

Was tun bei Magnesiummangel?

Gegen einen Magnesiummangel sollten Sie etwas tun. Um sicherzustellen, dass der Körper mit ausreichend Magnesium versorgt ist, empfiehlt sich die Einnahme eines hochwertigen Wirkstoffs in Kombination mit einer sinnvollen Dosierung. Dabei hat sich Magnesium in Form von Magnesiumcitrat bewährt. Magnesiumcitrat kommt auch als Baustein im Körper vor und ist deshalb sehr gut verträglich und schnell aktiv. Aus diesem Grund enthalten fast alle Magnesium-Diasporal®-Produkte das körperfreundliche Magnesiumcitrat.